<p><img src="https://matomo.blazingcdn.com/matomo.php?idsite=1&amp;rec=1" style="border:0;" alt="">
Skip to content

Was ist ein CDN und wie funktioniert es?

CDN

Einführung in CDN

Ein Content Delivery Network (CDN) ist ein Netzwerk von weltweit verteilten Servern, das entwickelt wurde, um Inhalte schneller, kostengünstiger, zuverlässiger und sicherer an Benutzer zu liefern. Ein CDN zielt darauf ab, die physische Entfernung zwischen Servern und Benutzern zu verkürzen und somit die Ladezeiten von Webseiten zu verbessern.

Wie funktioniert ein CDN?

Ein CDN arbeitet, indem es Kopien von statischen und dynamischen Inhalten (wie HTML-Seiten, JavaScript-Dateien, Bilder und Videos) auf Servern speichert, die geografisch näher an den Endbenutzern liegen. Diese Server werden als Edge-Server oder Points of Presence (PoPs) bezeichnet.

  1. Anfrage des Benutzers: Wenn ein Benutzer eine Webseite besucht, sendet sein Browser eine DNS-Anfrage, um die IP-Adresse der Website zu ermitteln.
  2. Lokalisierung des nächsten Servers: Falls die Website ein CDN verwendet, liefert der DNS-Resolver die IP-Adresse des nächstgelegenen CDN-Servers.
  3. Content-Zustellung: Der CDN-Server überprüft, ob die angeforderten Inhalte zwischengespeichert sind. Falls ja, werden die Inhalte direkt vom Edge-Server an den Benutzer geliefert. Falls nein, werden die Inhalte vom ursprünglichen Server abgerufen, zwischengespeichert und dann an den Benutzer gesendet.

Diese Methode reduziert die Latenzzeiten und verbessert die Ladezeiten erheblich, da die Inhalte aus der Nähe des Benutzers und nicht von einem entfernten zentralen Server geliefert werden.

Vorteile eines CDN

  1. Verbesserte Ladezeiten: Durch die Verteilung von Inhalten auf Servern, die näher an den Benutzern liegen, können Ladezeiten von Webseiten drastisch reduziert werden. Dies führt zu einer geringeren Absprungrate und einer höheren Verweildauer auf der Website.
  2. Reduzierte Bandbreitenkosten: CDNs minimieren die Datenmenge, die vom Ursprungsserver bereitgestellt werden muss, indem sie Inhalte zwischenspeichern. Dies senkt die Hosting-Kosten erheblich.
  3. Erhöhte Verfügbarkeit und Ausfallsicherheit: CDNs können große Verkehrsaufkommen bewältigen und Hardwareausfälle besser verkraften, was die Zuverlässigkeit der Website erhöht.
  4. Verbesserte Sicherheit: CDNs bieten Schutz vor DDoS-Angriffen, verbessern die Sicherheitszertifikate und implementieren andere Sicherheitsoptimierungen, um die Integrität und Vertraulichkeit der Daten zu gewährleisten.

Warum ein CDN verwenden?

CDNs sind unerlässlich für Webseiten mit globaler Reichweite oder solche, die eine hohe Leistung und Verfügbarkeit bieten müssen. Sie helfen dabei, die Benutzererfahrung zu verbessern, die Serverlast zu verringern und die Website vor Cyber-Bedrohungen zu schützen. Für Unternehmen, die ihre Online-Präsenz optimieren möchten, ist der Einsatz eines CDN eine unverzichtbare Strategie.